Wir machen, dass es Ihnen warm wird!
Betriebsbesichtigung bei der Firma Gienger & Funk KG in Wendelstein


Der Förderverein Freunde der Berufsschule Schwabach e. V. lud seine Mitglieder auch dieses Jahr wieder zur Besichtigung eines Ausbildungsbetriebes ein. Die Wahl fiel auf einen Großhandelsbetrieb, nämlich die Gienger & Funk KG. 

Herr Wolfgang Bößl, Vertriebsleiter und Ausbildungsverantwortlicher des Wendelsteiner Unternehmens, erklärt in der einführenden Präsentation die Geschäftsidee: „Wenn mich einer fragt, was ich beruflich mache, sage ich: Ich mache, dass es Ihnen warm wird und dass Sie duschen können!“ Dabei betonte er, dass trotz imposanter Ausstellungsräume nicht direkt an den Endverbraucher verkauft werde. Das Unternehmen versteht sich vielmehr als Partner der Handwerker, über die der Kunde dann die Produkte beziehen kann. Diese Partnerschaft beinhaltet beispielsweise auch umfassende Produktschulungen, sodass  die Handwerksbetriebe neben fachgerechter Montage auch die korrekte Einrichtung der technischen Artikel (z. B. Heizkessel) gewährleisten können. Dies sei bei vielenProdukten unverzichtbar.
Das Unternehmen Gienger & Funk KG mit Sitz in Wendelstein ist Bestandteil der GC-Gruppe, welche Marktführer im Sanitärgroßhandel in Deutschland ist. Das „Großhandels Contor“, das der GC-Gruppe den Namen gab, wurde 1975 gegründet ist inzwischen  international in 18 Ländern mit über 17 000 Mitarbeitern an insgesamt 1 200 Standorten tätig. Aufgeteilt ist das Unternehmen in vier Produktfelder: Neben der Haustechniksparte existiert noch die HTI als  Fachgroßhandel für Ver- und Entsorgungssysteme im Tiefbau, die DTG befasst sich mit Dachtechnik und die EFG ist der Elektrofachgroßhandel.  Zum Portfolio der Firmengruppe gehören dabei so unterschiedliche Produkte wie z. B.  alle Arten von Sanitärartikeln, Rohrsysteme sowie Heizungs- und Photovoltaikanlagen. Im Wendelsteiner Lager liegen alleine ca. 18 000 Artikel für die Kunden bereit.
In Deutschland hat das Unternehmen mehr als 2 000 Auszubildende. Dies zeigt, dass das Thema Ausbildung einen hohen Stellenwert besitzt. Die Auszubildenden erhalten neben dem Unterricht in der Berufsschule intensive Produktschulungen und haben im Rahmen ihrer Ausbildung auch die Möglichkeit eines Auslandsaufenthalts. Das Ziel der Ausbildung ist die Übernahme der Auszubildenden, was sich auch im niedrigen Durchschnittsalter der Belegschaft widerspiegelt. Nach der Ausbildung bietet die GC-Akademie ein breites Programm an Fortbildungsveranstaltungen. Aber auch die externe Weiterbildung beispielsweise zum Handelsfachwirt wird finanziell gefördert.