Berufsbild

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildungsdauer beträgt grundsätzlich 3 Jahre.
Unter bestimmten Voraussetzungen (entsprechende Vorbildung, i. d. R. Mittlere Reife oder höher) ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich. An der Berufsschule Schwabach beträgt sie in den meisten Fällen 2,5 Jahre.

Voraussetzungen:

Die Voraussetzung für die Ausbildung zum Bankkaufmann/-frau ist ein abgeschlossener Ausbildungsvertrag mit einem bei der IHK zugelassenen Ausbildungsbetrieb .
Der Ausbildungsvertrag begründet die Verpflichtung des Auszubildenden, die Berufsschule zu besuchen.
Der Ausbildungsbetrieb stellt den Auszubildenden für den Besuch der Berufs- schule frei.

Tätigkeitsbereich:

  • Kundenberatung
  • Geld- und Vermögensanlagen anbieten und Wertpapiergeschäfte abwickeln
  • Privat- und Firmenkredite bzw. Baufinanzierungen bearbeiten
  • Auslandsgeschäfte abwickeln
  • Planungs-, Organisations-, Steuerungs- und Kontrollaufgaben in bankin- ternen Bereichen wie Rechnungswesen, Controlling, Organisation, Daten- verarbeitung, Beschaffung, Personalwesen und Revision übernehmen

Einsatzbereich:

  • Zentralbanken und Kreditinstitute
  • Mit dem Kreditgewerbe verbundene Tätigkeiten
  • Versicherungswesen
  • Grundstücks- und Wohnungswesen
  • Kapitalanlagegesellschaften
  • Unternehmensberatung
  • Anlageberatung
  • Leasing-Gesellschaften
  • Beteiligungsgesellschaften
  • Inkassobüros
  • Industrieunternehmen aus allen Wirtschaftszweigen, insbesondere in Finanz- und Strategieabteilungen und im Controlling

Lernort Betrieb:

  • Kundenberatung in der Geldanlage
  • Kundenberatung über Zahlungsarten und Dienstleistungen im Zahlungs- verkehr
  • Kreditgeschäft und Kreditkartengeschäft
  • Betriebliches Rechnungswesen
  • Beratungs- und Verkaufsgespräche
  • Anwendung von Informations- und Kommunikationssystemen
  • Regeln und Vorschriften des Datenschutzes, des Verbraucherschutzes